Unsere Beratungsstellen für inklusive Wohnprojekte starten mit einem Online-Event

Endlich ist es soweit: Am 4. November 2020 feiern wir mit Ihnen den Auftakt unserer neuen Beratungsstellen! Bundesweit können sich nun Privatgruppen sowie Organisationen der Behindertenhilfe und Wohnwirtschaft bei unseren Regionalstellen in Bremen, Dresden, Köln und München persönlich beraten lassen, wenn sie eine inklusive Wohnform planen und umsetzen wollen. Alle Berater*innen haben in den letzten Jahren selbst inklusive Wohnprojekte mitgegründet, die überregional für Aufsehen sorgten. In vier parallelen Online-Workshops geben Ihnen unsere Berater*innen Einblicke in Teilbereiche inklusiven Wohnens. Melden Sie sich jetzt an!

Weiterlesen

Open Transfer Camp "Inklusiv Wohnen"

Gemeinsam mit der Stiftung Bürgermut veranstalten wir einen großen offenen Austausch zu inklusivem Wohnen. Etwa 120 Leute aus ganz Deutschland kommen dafür am 21. März nach Berlin.

+++ Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht. Es gibt eine Warteliste. +++

Weiterlesen

Mitgegründet: Landesarbeitgemeinschaft Persönliches Budget Bayern

Gruppenfoto der LAG mit Schriftzug
Seit 2008 können Menschen mit Behinderung ihre Leistungen zur Teilhabe in Form des Persönlichen Budgets in Anspruch nehmen. Damit erhalten Sie eine größere Verantwortung und Kontrolle über die Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel, beispielsweise aus der Eingliederungshilfe und Pflegeversicherung. Nur wenige Menschen in Bayern nutzen bislang diese Möglichkeit zu mehr Selbstbestimmung. Die Gründe dafür reichen von mangelnder Bekanntheit über Schwierigkeiten bei der Beantragung bis hin zur fehlenden Anbietern.

Wir haben uns deshalb mit Mitarbeiter*innen aus Leistungsanbietern des Persönlichen Budgets, Interessenverbänden, Beratungsstellen und Budgetnehmer*innen zur Landesarbeitsgemeinschaft Persönliches Budget Bayern zusammengeschlossen, um gemeinsam und in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft das Persönliche Budget in Bayern voranzubringen.

Weiterlesen

Ausgezeichnet: Bayerischer Miteinander Preis 2019

Gruppenfoto auf der Bühne des Miteinander Preises. Von links nach rechts: Sozialminiserin Kerstin Schreyer, WOHN:SINN-Vorstandsmitglied Francis Kiefer, Vorsitzender Rudi Sack, Vorstandsmitglied Juli Herrmann, Initiator Tobias Polsfuß und Bayerischer Behindertenbeauftragter Holger Kiesel.
Um in ganz Bayern bekannt zu machen, wo Inklusion bereits umgesetzt wird, zeichnet Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer die besten Projekte mit dem Miteinander Preis aus. Der Miteinander Preis ist insgesamt mit 14.000 Euro dotiert. Sieben Projekte – in jedem Regierungsbezirk eines – sind gestern im Schloss Nymphenburg ausgezeichnet worden. Im Regierungsbezirk Oberbayern haben wir gewonnen!! :-)

Weiterlesen

Das waren die WOHN:SINN-Zukunftstage 2019

Gruppenfoto von allen 60 Teilnehmenden im Foyer der Jugendherberge.
Wie cool war bitte dieses Wochenende?! Immer noch ganz begeistert und beeindruckt, versuche ich meine Eindrücke zusammenzufassen. Spannende Begnungen, hilfreicher Austausch, gelebte Teilhabe und unheimlich viel Spaß. Das sind 4 Dinge, die mir als erstes einfallen.

Über 60 Leute aus den verschiedensten Ecken Deutschlands kamen für unser erstes Mitglieder-Wochenende nach Bremen. Bewohner und Bewohnerinnen, Fachkräfte, Angehörige, Geschäftsführer und Professorinnen: Sie alle sprachen miteinander über inklusives Wohnen. Für mich war es unglaublich schön zu sehen, wie WOHN:SINN mit so viel Leben gefüllt wurde.

Du konntest leider nicht teilnehmen und willst mehr erfahren? Oder warst Du dabei und möchtest in Erinnerungen schwelgen? Dann ist dieser Artikel für Dich!

Weiterlesen

Komm zu den WOHN:SINN-Zukunftstagen!

Von 18. bis 20. Oktober 2019 finden die WOHN:SINN-Zukunftstage in Bremen statt.

Zum ersten Mal kommen alle unsere Mitglieder zusammen.
Dort triffst Du inklusive Wohnprojekte aus ganz Deutschland!

Weiterlesen

Wir sind endlich ein "e.V."!

Endlich genehmigt: WOHN:SINN - Bündnis für inklusives Wohnen e.V. (e.V. ist rot hervorgehoben)
Nach über einem Jahr Auseinandersetzung mit den Behörden freut es uns umso mehr bekannt zu geben:

Wir sind jetzt ein eingetragener gemeinnütziger Verein! :-)

Zu diesem Anlass laden wir herzlich ein, bei uns Mitglied zu werden. Hast Du Interesse? Oder kennst Du eine Person oder Organisation, die unbedingt bei uns Mitglied werden sollte?

Dann fülle bitte das folgende Formular aus: >> Hier klicken

Weiterlesen

10 Jahre UN-BRK: Deutschland hinkt beim selbstbestimmten Leben behinderter Menschen europaweit hinterher

5 Menschen sitzen um einen Tisch und schauen auf ein Blatt Papier. 3 davon haben Trisomie 21. Getränke und Gebäch stehen auf dem Tisch. Darauf der weiße Schriftzug: WOHN:SINN-Analyse.
Vor genau 10 Jahren trat in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Damit sprach die Bundesregierung seinen Bürger*innen mit Behinderungen ein Recht auf auf ein selbstbestimmtes Leben und die Einbeziehung in die Gemeinschaft (Artikel 19) zu. Anlässlich des Jubiläums haben wir uns genauer angeschaut, wie weit Deutschland im europäischen Vergleich mit der Umsetzung dieses Menschenrechts ist.

Weiterlesen

Schicke Kleidung von Disability Is No Reason!

Wir haben eine tolle Neuigkeit für Dich:

Wir sind jetzt Partner der Mode-Marke "disability is no reason"! Dahinter steckt Ina, eine junge Studentin, die jedes Kleidungsstück von Hand bedruckt. Alle Artikel haben Fairtrade-Qualität. Durch unsere Partnerschaft gehen von jedem Kleidungsstück 10€ (bei Kindersachen und Mützen 5€) in unsere Arbeit bei WOHN:SINN. Vielen Dank, Ina!

Weiterlesen

Inklusives Wohnen: Was alles möglich ist - Infoabend am 20.11.18 in Landshut

Eine Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Behinderung – so simpel und doch innovativ ist die Grundidee einer inklusiven WG. Im Vortrag erklärt Ihnen Tobias Polsfuß, wie das Zusammenleben von behinderten und nicht-behinderten Menschen zur Selbstverständlichkeit werden kann. Dabei gibt er nicht nur einen exklusiven Einblick in seinen inklusiven Alltag, sondern auch einen Überblick über die vielfältigen inklusiven Wohnformen in Deutschland, die er persönlich besucht hat. Schließlich erfahren Sie, wie Sie in 5 Schritten selbst eine inklusive WG gründen können.

Weiterlesen