Suche schließen

Suche

Max und Pierre aus der inklusiven WG Dresden zeigen gemeinsam auf eine Präsentation an der Wand.
© A. Weiland
Max und Pierre aus der inklusiven WG Dresden zeigen gemeinsam auf eine Präsentation an der Wand.
© A. Weiland

Für erfahreneBewohner:innen

Qualifizierung als Botschafter:in für inklusives Wohnen

Wir wollen das inklusive Wohnen bekannt machen.
Dafür braucht es viele Menschen, die darüber sprechen.
Sie wohnen in einer inklusiven Wohn-Form oder haben in einer inklusiven Wohn-Form gewohnt?
Sie haben Lust von Ihren Erfahrungen zu erzählen? Dann sind Sie hier genau richtig!
Wir suchen Menschen, die sich mit inklusivem Wohnen auskennen und Lust haben davon zu erzählen.

Was kostet die Ausbildung?

Die Ausbildung kostet kein Geld.
Ihre Reise-kosten werden bezahlt.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Wir treffen uns an drei Wochenenden.
Jedes Wochenende ist in einer anderen Stadt.
Ihr lernt die anderen Botschafter kennen.
Wir besuchen eine inklusive WG in der Stadt.
So lernt Ihr, wie andere WGs funktionieren.
Wir zeigen Euch, wie Ihr gute Vorträge haltet.
An jeden Wochenende gibt es auch Freizeit.
Wir möchten viel Spaß zusammen haben!

Wer kann sich bewerben?

Melden Sie sich als Tandem an.
Ein Tandem ist ein Bewohner mit und ein Bewohner ohne Behinderung.
Die Ausbildung ist für 15 Botschafter.
Wenn sich mehr als 15 Menschen bewerben, können nicht alle teilnehmen.

Was ist, wenn ich keinen Tandem-Partner finde?

Oder wenn ich nicht an allen Terminen kann?
Melden Sie sich gerne bei uns.
Wir finden gemeinsam eine gute Lösung.

Wann ist die Ausbildung?

Der erste Durchgang startet im Februar 2022.
Es wird einen zweiten Durchgang in 2023 geben.

Wo kann ich mich bewerben?

Sie können anrufen.
Die Nummer ist: 089 / 95 45 74 74
Sie können uns eine E-Mail schicken.
Die Adresse ist: ost@wohnsinn.org

Was ist nach der Ausbildung?

Dann sind Sie Botschafter von WOHN:SINN. Sie bekommen eine Urkunde.
Als Botschafter erzählen Sie über inklusives Wohnen und Ihre WG.
Zum Beispiel bei einem Fach-tag. Oder in einer Video-Konferenz.
Für jeden Vortrag werden Sie bezahlt. Es kann ein guter "Nebenjob" sein.
Wir wünschen uns, dass Sie mindestens 5 Vorträge halten.