Suche schließen

Suche

Zwei der Gründungsmitglieder von Wohnsinn stehen mit Sektgläsern in der Küche und prosten fröhlich der Kamera zu
Zwei der Gründungsmitglieder von Wohnsinn stehen mit Sektgläsern in der Küche und prosten fröhlich der Kamera zu

Mitglied werden

Schließen Sie sich uns an!

Unsere Mitglieder verbindet die Begeisterung für inklusives Wohnen. Egal, ob Mensch mit Behinderung oder ohne. Geschäftsführerin oder Bewohner. Aktivist oder Professorin. Für uns ist klar: Alle Menschen sollen so wohnen, wie sie es wollen. Auch, wenn sie im Alltag Hilfe brauchen.

Gemeinsam wollen wir inklusives Wohnen im deutschsprachigen Raum verbreiten. Dafür brauchen wir Sie an unserer Seite. Werden Sie Mitglied!

Portrait Rudi Sack
© R. Sack

„Bisher melden sich alle paar Tage engagierte Leute aus dem gesamten deutschsprachigen Raum bei uns und wollen unser inklusives Wohnkonzept kennenlernen. Ich bin sehr froh, dass wir uns gemeinsam entschieden haben, ein Bündnis zu gründen, das sich genau darum kümmert: motivierte Initiatoren zu unterstützen, zu beraten und zu ermutigen.“

Rudi Sack

Geschäftsführer von Gemeinsam Leben Lernen e.V.

Portrait Raul Krauthausen
© R. Krauthausen

„In meinem Heimexperiment habe ich selbst erlebt, was es heißt, fremdbestimmt zu leben. Als Aktivist für Inklusion möchte ich mich dafür einsetzen, dass erfolgreiche inklusive Wohnformen in Politik und Medien bekannter werden!"

Raul Krauthausen

Aktivist für Inklusion & Gründer von Sozialhelden e.V.

Portrait Jessica Koepcke
© J. Köpcke

„Wenn wir die Inklusion als Menschenrecht verstehen, dann müssen wir das gemeinsame Wohnen von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in den Fokus von Praxis und Wissenschaft rücken. Auf diesem Weg ist das Bündnis ein großer Meilenstein.“

Prof. Dr. Jessica Lilli Köpcke

Medical School Berlin

Portrait Samuel Flach
© D. Buchholz

„Ein würdevolles Leben beginnt im alltäglichen Miteinander und endet, wenn Menschen als Problemfälle ausgegrenzt und in großen Institutionen fremdverwaltet werden. Mit unserem Bündnis können wir alternative, dezentrale und selbstbestimmte Wohnformen deutschlandweit verbreiten und einen Paradigmenwechsel anregen.“

Samuel Flach

Gründer und Vorsitzender von Gemeinwohlwohnen e.V.

Fragen und Antworten zur Mitgliedschaft

Welche Mitgliedschaften gibt es?
icon/chevron-down-32

Wir unterscheiden zwei Formen:

  • Sie möchten WOHN:SINN finanziell unterstützen? Werden Sie Fördermitglied.
  • Sie wollen Arbeit und Angebote von WOHN:SINN aktiv nutzen und mitgestalten? Dann ist die Bündnis-Mitgliedschaft das Richtige für Sie.
Wer kann Mitglied werden?
icon/chevron-down-32

Fördermitglied können alle werden. Lediglich bei Fördermitgliedschaften von Unternehmen behalten wir uns vor, zu entscheiden, ob die Förderung für unseren Verein ethisch vertretbar ist. 

Bündnismitglied können Sie als Organisation, private Gruppe oder Einzelperson werden. Voraussetzung ist, unsere Selbstverpflichtung zu unterschreiben. In der Selbstverpflichtung bekennen Sie sich zu unseren Zielen, zu unserer Arbeitsweise und zum solidarischen Austausch mit den anderen Mitgliedern. Sie finden sie im Antragsformular.

Wie viel kostet die Mitgliedschaft?
icon/chevron-down-32

Als Fördermitglied können Sie selbst entscheiden, mit wie viel Geld Sie uns monatlich, halbjährlich oder jährlich unterstützen. Dafür können Sie von uns eine Spenden-Bescheinigung erhalten.

Für Bündnismitglieder haben wir verschiedene Beitragskategorien:

  • Kategorie 1: Organisation oder private Initiativgruppe (noch) ohne (Wohn-) Angebot. 100€/Jahr
  • Kategorie 2: Organisation oder private Initiativgruppe mit einem entgeltfinanzierten Wohnprojekt. 200€/Jahr
  • Kategorie 3: Organisation mit zwei oder mehr entgeltfinanzierten (Wohn-) Angeboten sowie Dachverbände. 500€/Jahr
  • Kategorie 4: Einzelperson 50€/Jahr
  • Kategorie 5: Einzelperson mit geringem Einkommen (Selbsteinschätzung) 25€/Jahr

Es ist möglich, eine Ermäßigung zu beantragen oder einen doppelten Solidarbeitrag zu zahlen.