Suche schließen

Suche

Drei junge Frauen stehen vor einer Wand. Sie halten selbstgebastelte Schilder mit "Inklusion" und "Selbstbestimmung" in der Hand. An der Wand weitere Schlagworte wie "Ort des Zusammenlebens".
Drei junge Frauen stehen vor einer Wand. Sie halten selbstgebastelte Schilder mit "Inklusion" und "Selbstbestimmung" in der Hand. An der Wand weitere Schlagworte wie "Ort des Zusammenlebens".

Einführung in denGründungsleitfaden

Einfach erklärt: So nutzen Sie unseren Leitfaden

Inklusive Wohnprojekte sind sehr vielfältig. Es kann sich dabei um eine kleine WG handeln, eine große Hausgemeinschaft oder sogar um die Planung eines ganzen Quartiers. Inklusive Wohnprojekte können von einer privaten Initiative geplant werden, aber auch von Anbietern der Behindertenhilfe, Wohnungsbaugesellschaften, Stiftungen und anderen mehr.

Unsere Erfahrungen und Forschungsergebnisse zeigen, dass trotz dieser Vielfalt die zentralen Schritte und Hürden bei allen Projekten sehr ähnlich sind. Jedes inklusive Wohnprojekt beginnt mit Wünschen und Ideen, geht durch die Entwicklung eines Konzepts zu dessen Umsetzung und muss sich schließlich im Alltag bewähren. In jedem Projekt spielen gewisse Themen wie die Finanzierung, das Zusammenleben und der Wohnraum eine Rolle.

 

Mit unserem digitalen Leitfaden möchten wir Sie an die Hand nehmen und Ihnen die Überwindung typischer Hürden erleichtern. Gleichermaßen soll sich der Leitfaden flexibel an Ihr Projekt und Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck lässt er sich nach Themen und Phasen filtern sowie nach Schlagworten durchsuchen. Als Mitglied können Sie sich außerdem eine persönliche Merkliste anlegen.

Der Leitfaden ist nicht als ein fertiges Buch zu verstehen, sondern als eine Sammlung hilfreicher Artikel, die laufend erweitert und überarbeitet wird.

In welcher Phase befinde ich mich?

Ideenphase

Sie ergründen die Wohnwünsche der Zielgruppe und bilden eine feste Kerngruppe mit einer gemeinsamen Projektidee.

Entwicklungsphase

Sie erarbeiten ein detailliertes Konzept und suchen geeigneten Wohnraum für Ihr Projekt.

Umsetzungsphase

Sie arbeiten an der konkreten Umsetzung Ihres Konzepts bis zum Einzug der Bewohner:innen.

Etablierungsphase

Sie befinden sich in den ersten Jahren nach dem Einzug, in denen sich ein routinierter Alltag einspielt.

Hinweis: Die Phasen orientieren sich an einem typischen Ablauf. In der Realität ist es häufig so, dass Projekte bezogen auf die Themengebiete in unterschiedlichen Phasen stehen. Wenn Sie zum Beispiel bereits eine Immobilie besitzen, sich aber noch keine Gedanken über die Zielgruppe und deren Bedarfe gemacht haben, befinden Sie sich im Themengebiet "Wohnraum" schon in der Entwicklungs- oder Umsetzungsphase und gleichzeitig in Themengebieten wie "Zusammenleben" und "Assistenz & Pflege" noch in der Ideenphase. In der Regel ist es dann sinnvoll, sich zunächst auf die Themengebiete zu fokussieren, zu denen noch wenig vorliegt.